Was macht eigentlich Christa Farwick?


Christa Farwick 1984


Christa und Fabian 1990


Christa Farwick 1991


Christa Farwick 15.5.04
in Istanbul

Früher...
wurde Christa Farwick in Ahaus geboren. Folgerichtig wurde sie Ende der 70er aktives Mitglied der Bürgerinitiative Kein Atommüll nach Ahaus. In den 80ern zog die Zeitungsredakteurin dann nach Münster, um Ethnologie zu studieren und wurde 1984 Thekenkraft in Jürgen Köhns frisch eröffnetem Tanzpalast Cheetah. 1985 wurde sie dann allerdings vom Odeon abgeworben. Ein Jahr später schrieb die Journalistin auch für die münstersche Polit-Gazette Halbwertzeit.
1988 beendete Christa Farwick ihr Studium mit einer außergewöhnlichen Magisterarbeit zu dem hoch-brisanten Thema Ehebruch bei westafrikanischen Völkern. Anschließend war sie Chefredakteurin beim EDV-Fachmagazin EXE (1989-90). Später arbeitete sie für das Monster-Magazin von Titus Rollsport.

Heute...
lebt Christa Farwick in Münsters Kreuzviertel. Als Kommunikationsberaterin betreute sie Kunden aus Wirtschaft und Kultur in Sachen Werbung, PR und Marketing. Als PR-Profi engagierte sie sich auch für Münsters Kulturszene, besonders als Pressesprecherin im Theater im Pumpenhaus oder für die Filmwerkstatt und das Filmfestival Münster. Mit Adam Riese veröffentlichte sie im November 2006 Das Münsterbuch. Ein halbes Jahr später erschien die englische Übersetzung unter dem Titel The Münsterbook. Heute ist Christa Farwick Unternehmenssprecherin und verantwortlich für Corporate Communications des internationalen Dienstleisters WESSLING . Sohn Fabian (*1.4.89) spielt Basketball, fährt Mountainbike und liebt schnelle Autos. Leider kann er ihr nicht mehr im Haushalt helfen, weil er seit Wintersemester 2008 Maschinenbau an der RWTH Aachen studiert.

Geburtstag: 30.4.

Stand: April 2010

Siehe auch:
Das Münsterbuch
Theater im Pumpenhaus

Externe Links:
Filmfestival Münster
Das Münsterbuch
Theater im Pumpenhaus

WESSLING

Zur "Was macht eigentlich...?"-Startseite