Was macht eigentlich Jürgen Köhn?


Jürgen Köhn Mitte der 70er


Jürgen Köhn 2002

Früher...
gab es in Münster kaum eine Kneipe, die nicht von Jürgen Köhn gegründet worden war. Da er es aber spannender fand einen neuen Laden zu eröffnen, als jahrelang zu führen, kam es, daß er viele Gaststätten auf dem Zenit ihres Daseins abgab, um woanders einen neuen Vergnügungstempel aufzumachen.
Dabei sah es in der Jugend von Köhn ganz und gar nicht nach einer Gastronomen-Karriere aus. Hatte er doch in Münster und Minnesota (hier war er von 1963 bis 65) Wirtschaftswissenschaften studiert und anschließend in Düsseldorf und New York für eine der bedeutendsten Werbeagenturen der Welt gearbeitet.
Aber zum Glück für Münsters Kneipenszene ergab es sich, daß Jürgen Köhn 1977 mit seinem Kumpel Ecki Nieweg den Bunten Vogel (damals noch in den Räumlichkeiten der heutigen Casserole an der Rothenburg) zum Leben erweckte. 1979 stieg er im Vogel aus und eröffnete das legendäre Odeon. Nachdem er 1982 auch diesen Laden abgegeben hatte, gründete er - wieder mit Ecki - Rick's Café, welches die beiden 8 Jahre betrieben. 
Zu den vielen Läden, die Jürgen - nicht nur in Münster - führte, gehörten außerdem das Krokodil (1983-88), das Cheetah (1984-87),  und die Scala (1983-89, heute Grand Café).

Heute...
lebt Jürgen Köhn mit Frau und Tochter in Fußnähe zum Schloß.
Immer noch ist er Inhaber des GoGo (seit 1985). Hier hat er 1987 seinen Geschäftsführer Mark Brouwer als Teilhaber mit ins Boot genommen. Mit Brouwer zusammen hat er 1992 das GoGo um den Rose Club erweitert. Daneben betreiben die zwei seit 1997 das Marktcafé und seit 1999 das Pierhouse. Am 28.05.03 eröffneten sie direkt neben dem Marktcafé
das Floyd, von dem es nun einen Ableger an der Stubengasse gibt.
Außerdem war Jürgen Köhn von Oktober 2000 bis Juli 2001 Inhaber der Großraumdisco Bellagio im Cineplex (heute Nachtstudios).

Geburtstag: 25.11.45

Stand: November 2005

Siehe auch:
Der bunte Vogel
Floyd

GoGo
Krokodil
Marktcafé
Odeon
Pierhouse
Rick's Café

Externe Links:
GoGo

Zur "Was macht eigentlich...?"-Startseite