Was macht eigentlich Christoph Busch?


Christoph Busch 1948


Christoph Busch 1981


Christoph Busch 2001

Früher...
begann Christoph Busch schon 1967 Filme in S8 und 16mm zu produzieren. 1981 veröffentlichte er ein Buch. Von einem Ex-Messdiener wie Christoph Busch hätte keiner erwartet, dass er mal ein solches Werk verfassen würde. Was sie schon immer über freie Radios wissen wollten, aber nie zu fragen wagten war ein Resultat seiner Arbeit bei Radio Fledermaus, Münsters legendärem Piratensender mit dem Motto "öffentlich, unrechtlich, frech und frei".
Ansonsten betrieb Christoph Busch in den 80ern den Antiquitätenladen Anne an der Kanalstraße, fotografierte und schrieb unter anderem für die taz und Münsters Stadtblatt.

Heute...
verfasst Christoph Busch Hörspiele und Drehbücher für das Fernsehen (seit 1988). Sein bislang erfolgreichstes Werk dürfte eine Gemeinschaftsarbeit mit seinem Kollegen Peter Steinbach sein. Die beiden verfassten den ARD-Vierteiler Jahrestage nach Uwe Johnsons gleichnamigen Roman. Ihre Arbeit wurde für den Deutschen Fernsehpreis nominiert und bescherte ihnen den Uwe-Johnson-Preis. Buschs Adaption des Hammesfahr-Romans Der Puppengräber (2002) brachte ihm eine weitere Nominierung für den Fernsehpreis.
Von 1994-1998 unterrichtete er das Fach Drehbuch an der Universität Hamburg, Aufbaustudium Film. Über Literaturverfilmung lehrte er 2001 an der Uni Giessen.
Bis 2006 schrieb Christoph Busch ein Drehbuch nach der Autobiografie Leben mit Leo der 1903 geborenen Münsteranerin Emmy Herzog. Erzählt wird Emmys Ehe mit dem überregional bekannten Motorradfahrer Leo Steinweg aus Münster, der im KZ Flossenburg starb. Für die Hauptrolle konnte Veronica Ferres gewonnen werden.
Die Übersetzerin Janine Mahrt heiratete Christoph Busch 2000 in Paris, Wohnort ist aber Hamburg-Eimsbüttel. Mittlerweile haben die beiden zwei Töchter.

Geburtstag: 1.10.46

Stand: April 2009

Siehe auch:
Stadtblatt

Externe Links:
Buschs Gattin
Christoph Busch
Photos von Christoph Busch (im Kulturkreis des Adam Riese)

Zur "Was macht eigentlich...?"-Startseite